Eine meine ersten Ausfahrten mit der Bob

Eine meine ersten Ausfahrten mit der Bob
Eine meine ersten Ausfahrten mit der Bob, auf der Jagt nach Klopapier durchs Münsterland

Heute will ich euch mal mein derzeitiges Motorrad, Mopped wie auch immer vorstellen.  Es handelt sich hier um eine Harley Davidson Softail Streetbob Bj. 2020. Luzi, so hab ich sie getauft fand den Platz in meine Garage eher ungewollt.  Eigentlich wollte ich meine als Ergänzung zu meiner Kawasaki VN1500 Vulcan eine Suzuki Intruder mit 1400ccm holen. Hab mir dann auch verschiedene angeschaut, war aber zu diesem Zeitpunkt, Herbst 2019 , viel Müll für noch viel mehr Geld auf dem Markt. Und….an einem ruhigen Sofaabend im Oktober erklärte mir meine Frau, das Ihr nächstes Motorrad jetzt eine Harley wird, Punkt.

Im Dezember 2020 kurz einen Clubkameraden im Münsterland besucht 4 Grad waren es
Im Dezember 2020 kurz einen Clubkameraden im Münsterland besucht 4 Grad waren es

Da hatte ich natürlich nicht viel gegenzusetzen, mein Wunsch nach einer Harley war seit 1977 fest in mir verwurzelt, da durfte ich mal die E-Glide meines Schraubers ein paar Meilen fahren. Leider hat aber immer die Vernunft und schlussendlich der Geldbeutel gesiegt. Aber jetzt wollte ich auch mal unvernünftig sein.  Also mal bei mobile.de nach Harleys geschaut, auch die Website wurde eifrig von vorne bis hinten studiert. Das Alteisen schien mir doch reichlich zu teuer, ausserdem wollte ich für mich jetzt doch keine Bastelkarre mehr haben, für meine Frau schon garnicht.  Also fix mal den Händler in der Nähe aufgesucht und mir da die ausgestellten Moppeds angesehen. die  eigentlich von meiner Frau favorisierte Iron 883 fiel nach kurzer Zeit schon aus dem Raster, die Tendenz ging richtung 1200er Sportster.

Aber jetzt…..ja, genau in diesem Moment kamen die Erinnerungen. Über 40 jahre her, ein wild vibrierendes, gewaltiges Stück Milwaukee Eisen das ich mit gerade 18 mal fahren durfte. Scheissegal was ich kurz vorher gesagt hatte, ich wollte auch eine Harley, und ob ihr das glaubt oder nicht, die Streetbob gefiel mir von allen im Laden stehenden am besten.  4 Monate vorher hatte ich noch Sportster, Street Glide und noch irgendeine Harley probegefahren und keine konnte mich überzeugen mich von meiner Vulcan zu trennen.

Mit der Streebob unterwegs, endlich mit dem richtigen Lenker
Mit der Streebob unterwegs, endlich mit dem richtigen Lenker

Als ich aber im Laden die Streetbob sah, eher zierlich mit schmaler Hüfte und schönen Speichenrädern, hatte ich gleich das Bild „meines“ Moppeds im Kopf. Der Preis passte im Gegensatz zur ebenfalls noch in Auge gefassten Breakout noch ins Budget. Es sollten ja schließlich zwei Motorräder gekauft werden. Kurzerhand eine Probefahrt mit der Bob vereinbart, im Dezember bei ca. 2 Grad  war es dann soweit. Gerade hatte ich mich an die schwer übergewichtige aber untermotorisierte Vulcan (erkennt ihr die Parallelen zu mir ?) gewöhnt, als die 1800ccm der Streetbob unter mir anfingen durch die Kesstech Auspuffanlage auszuatmen. Ich musste mich auf dem im Vergleich zur Vulcan doch recht schmächtigen Mopped erstmal einsortieren, so ein Bauch muss ja untergebracht werden. Aber dann gins los, und warhaftig nicht schlecht. Beschleunigung war als solche zu erkennen, Besser als meine geliebte TR1 tobte die kleine Harley mit mir über die Landstraße Richtung Bönen.  Schaltete exakt und ohne großes Theater, und oh Wunder auch nur eine Scheibe vorne reicht aus um die Fuhre, mit mir drauf auch 450kg, aktzeptabel zum stehen zu kriegen. Da sich das Bild in meinem Kopf in der Zeit des Probefahrens bereits gefestigt hatte, sagte ich dem Händler meinen Besuch für die nächsten Tage zu, um 2 Moppeds zu kaufen.

Mein Schatz und ich besuchten dann noch mehrere andere Händler im Umkreis, Harley Münster fiel beim ersten Besuch gleich wegen Inkompetenz und Arroganz durchs Raster: SDer Besuch bei Motomaxx in Hagen zeigte uns dann, das nicht alle Harley Händler Ihrem schlechten Ruf gerecht werden. Ein langes Gespräch mit Maik, dem Verkäufer , eine kurze Begrüssung durch den Chef des Hauses , wir waren zufrieden. Die Beratung von Maik war echt klasse, Respekt dafür an dieser Stelle und unseren Dank für seine Geduld.

Das beschissene Jahr 2021 verabschiedet , wie es sich gehört
Das beschissene Jahr 2021 verabschiedet , wie es sich gehört. Mit Luzi an Sylvester 2021 im Münsterland

Also nochmal nach Hause, lange geredet und beschlossen den Harley Pfeiffer die erste Chance zu geben uns die beiden Moppeds zu verkaufen. Leider war bei diesem besuch ein anderer Verkäufer im Laden, wir haben nett geredet Ihm unsere Wünsche genannt, es sollten ja noch andere Auspuffanlagen, bei mir noch eine vorverlegte Fussrastenanlage und ein wenig Kleinkram verbaut werden.Wir redeten aus Kostengründen immer noch über eine Streetbob 2020 und eine Sporty XL1200 für meine Frau. Plus natürlich da unbedingt notwendige Zubehör. Nach langem hin und her, Verhandeln gehört halt als Geschäftsmann zu meinem Leben nannte er mir dann den zu zahlenden Endpreis für beide Harleys. Und aus seiner göttlichen Gnade wollte er uns noch einen Klamotten Gutschein dazulegen. Hätte gerade für 2 Hoodies aus deren Shop gereicht. Bei mir kam dann langsam eine gewisse Ungläubigkeit auf, ich fragte mehrfach nach   und gab ihm die Chance nachzubessern ! Ja , ich hatte Geduld, wobei ich ihm lieber eine runtergehauen hätte.  Und wenn ich die Zukunft hätte sehen können hätte ichs auch getan.

So haben wir uns dann,mit ein paar freundlichen Worten getrollt und siend direkt auf die Autobahn zu Motomaxx in Hagen. Maik begrüsst, den Wunschzettel hingelegt und nach 20 Min hatte ich einen fast mir gefallenden Preis. Und da hatte ich eine Idee, kurz Rücksprache mit meiner Frau gehalten und Maik gebeten doch mal ZWEI Streetbobs zu rechnen mit dem was wir so als Zubehör haben wollten. Auch das hat er ohne zu knurren noch gemacht, nannte den Preis  für 2 Moppeds in unserer Konfiguration und schaute mich beifallsheischend an.  War schon ok, aber mein Blick sagte ihm das es noch nicht vorbei ist. Auch er bekam die 2. Cance und die hat er genutzt. Zack, Zuschlag, Verträge gemacht…. und die 2 Hoodies bekamen wir trotzdem.  Seit diesem Tag sind wir beide Eigner unserer Streetbobs, ausserdem sehr zufrieden mit Motomaxx. Auch deren Service ist perfekt. Leute die Ahnung haben , gute Preise bei Inspektionen und/oder Umbauten von denen es bei mir schon welche gab und vor allem – keinerlei Arroganz. Dafür nehm ich auch gerne mal 50km Weg in Kauf.

Anfang März kamen die beiden Motorräder dann in Hagen an, wurden fertiggestellt und angemeldet. 2 Tage später standen sie dann vor unserer Haustür. PERFEKT !!

Verbaut wurde an meinem Motorrad eine Penzl Klappen Auspuffanlage, ein seitlicher Kennzeichenhalter und eine von Thunderbike herstellte vorverlegte Fußrastenanlage.  Ein Jahr später kam dann der Lenker vom V-Team mit 400mm Höhe und 920mm Breite als Ersatz für den mir doch etwas mickrigen Originallenker. Dazu gabs dann gleich Stahlflex Bremsleitungen und den Kupplungszug ebenfall Stahlummantelt.Dazu habe ich mir noch 2 Zusatzscheinwerfer montiert um die Sichtbarkeit zu erhöhen. Eine Schwingentasche, eine Werkzeugrolle mussten natürlich auch sein. Der auf den Bildern zu sehende, an der Sissybar montierte Lederkoffer ist eine nette Ergänzung um mal Thermoskanne und Kuchen mitzunehmen. Zuletzt konnte ich noch einen neuen Sattel von Motea günstig bei Ebay abfischen. Somit ist das die luzi jetzt auch tauglich für längere Touren ohne Rückenschmerzen. Mein Dauerprojet – mehr Chrom an die Streetbob – nimmt ganz langsam Formen an, Lenker, Seitenverkleidungen , Zündspulen Abdeckung und etliche Kleinteile sind bereits verchromt…. jetzt warte ich auf weitere Gelegenheiten.

Spätherbst auf dem Motorrad - gib es etwas geileres
Spätherbst auf dem Motorrad – gib es etwas geileres ?

Hier noch einige Empfehlungen für Deine Harley Davidson Streetbob 2020


Mein aktuelles Motorrad – Harley Streetbob 2020

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Mein aktuelles Motorrad – Harley Streetbob 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.