Nachdem wir uns die neue Waage gekauft haben, deren erfasste Daten sich auch exportieren lassen, habe ich mich dazu entschlossen auch diese Daten zu zeigen. Somit ist ein regelmäßiger Vergleich der Resultate meiner Bemühungen möglich.

Da ich leider versäumt habe, von Beginn an die Daten regelmäßig zu exportieren hier kurz zusammengefasst was bisher passiert ist.

Begonnen hat alles Anfang Januar 2022, als ich mich auf der Studio Waage gewogen habe. Incl. Sportschuhe und Trainingsbekleidung war das ein Wert von 138kg. Ich konnte es kaum fassen, habe das Gerät erstmal für defekt erklärt und mich am nächsten Tag zuhause auf der alten Waage nocheinmal gewogen. Ergebnis ernüchternd, auch hier waren es mehr als 136kg.  In meinem Kopf ratterte es, alle Waagen in meiner Umgebung defekt ? Als gelernter Meß-und Regelmechaniker kam mir dann in den Sinn das das so auch nicht stimmen konnte, nüchtern betrachtet hatte ich ca. 6 Kg in 4 Monaten zugenommen.

Alle meinen bisherigen Anstrengungen Gewicht zu reduzieren waren ins Gegenteil umgeschlagen. Nach der Stunt OP hatte ich ja im September 2018 mit dem Training im Sportstudio begonnen, kurz danach auch eine „Ernährungsberatung“ und Ernährungsumstellung gemacht. Damals lag das Startgewicht bei 130kg. Ziel waren wie heute auch noch langfristig 110kg zu erreichen.  Im April 2019 war ich dann tatsächlich zur Hochzeit meiner Tochter bei ca. 122 kg. Nach Trainingsaussetzern wegen Krankheit und neuem Motorrad war ich dann auch wegen Rückfall in alte Essensgewohnheiten schnell wieder bei 130 – 132 Kg. Bin dann noch regelmäßig ins Studio, aber doch eher lustlos und nur weil ich es ja auch bezahlte. Dann kam Corona, die Lockdowns , weniger Bewegung, Frustfressen, etc. Keine Entschuldigung aber Tatsache. Alles mein Fehler, hier kann ich niemandem ausser mir selber Schuld zuweisen.

Am 5 Januar 2022 fiel dann der Entschluss, das ich es noch einmal angehe. Der Anfang meiner Transformation war beschlossen. Mehr Training, mehr Cardio und Änderung meines Trainingsplans waren das Eine, das Andere war eine komplette Ernährungsumstellung.  Dies werde ich in anderen Beiträgen näher beleuchten.

Nocheinmal kurz zusammengefasst:

  • Startgewicht geschätzt und gemittelt 137kg am 5. 01. 2022, Körperfettanteil weit jenseits der 36%
  • Körperliche Fitness: nicht vorhanden, Zustand alter , schlapper Sack.
  • Gefühltes körperliches Alter : wäre ich Pferd, wäre ich schon auf dem Weg zum Abdecker

Heute am 22.02.2022 verkünde ich mit Stolz das ich bei 130,2 Kg einen Körperfettanteil von 34,2 % erreicht habe. Das erste Ziel, unter 130kg zu kommen ist fast erreicht.

Alles weitere ist aus dem Bild zu erkennen.

 

Und hier die neue Körperfettwaage die wir uns gegönnt haben und deren Daten ich hier zeige ->Körperfettwaage, Bluetooth Personenwaage mit 8 Elektroden (Grau) oder hier die Waage in weiß, technisch aber identisch Körperfettwaage, Personenwaage mit 8 Elektroden Digitale Ganzkörperanalyse Waage mit APP und Handsensoren Smart Körperwaage für 18 Körperdaten Analysiert Körperfett, BMI, Gewicht, Muskelmasse, Weiß

 

Meine Transformation – Körperdaten 22.02.2022

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.