Protein Flammkuchen

Protein Flammkuchen -sehr lecker
leckerer Protein Flammkuchen

Heute durfte ich meinem Schatz einen Wunsch erfüllen… nach der Arbeit lecker was zu essen.  Da ich heute , Samstag nur eine Kleinigkeit gefrühstückt hatte, das Mittagessen auch nur aus aufgebratenen Katoffeln mit ein paar Eiern bestand , dachte ich mir ein Flammkuchen wär genau das Richtige. Und weil er auch zu meiner Ernährungsumstellung passen sollte, musste er schlussendlich auch viel Protein enthalten.

Also erstmal die Zutaten für den Teig klargemacht:

  • 150g Mehl
  • 75g Proteinpulver neutral
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Sprudelwasser
  • 2 EL Frischkäse Light

Alle Zutaten kommen dann in eine große Rührschüssel , erstmal nicht soviel vom Sprudelwasser zugeben. Das könnt ihr, wenn der Teig zu trocken wird immer noch schluckweise nachgießen. Und dann alle Zutatten gut vermengen und durchkneten, Vergesst nicht auch die Hand zum kneten vorher etwas mit Mehl zu bestäuben, der Teig klebt wie die Hölle. In der Zeit darf der Backofen schon mal auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Ist der Teig soweit schön durchgeknetet , packt ihr ihn auf ein mit Backpapier versehenes Backblech und rollt ihn sehr , sehr dünn aus. Wenn ihr euch dabei ein wenig Mühe gebt, wird der Flammkuchen Teig hinterher schön knusprig. Je dünner desto besser ! Fertig ausgerollt kommt der Flammkuchen ersteinmal für 3 Minuten in den Backofen zum vorbacken. In der Zeit könnt ihr den Belag vorbereiten.

Für den Flammkuchen Belag braucht ihr:

  • 100g Schinkenwürfel Light
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • Frischkäse Light
  • 1 große rote Zwiebel in Ringe geschnitten
  • Wer es pikant mag legt sich noch ein paar Jalapeno Ringe zwischen die Zwiebeln

Wenn nach 2-3 Minuten der Flammkuchen aus dem Ofen kommt, lasst ihr ihn nur kurz abkühlen. Dann streicht ihr eine dünne Schicht Frischkäse auf, bestreut das ganze dann gleichmäßig mit den Schinkenwürfeln und gebt obendrauf reichlich Zwiebeln. Dann noch etwas Salz und Pfeffer und ab gehts wieder in den Ofen. Wenn ihr dünn genug ausgerollt habt sollte euer Flammkuchen euch nach 8-10 Minuten leicht gebräunt anstrahlen.

Dieser sehr leckere Protein Flammkuchen hat für 2 Personen als Abendessen vollkommen gereicht. Ein schöner Salat dazu rundet das Abendessen ab.

Ich wünsche allen Nachkochern einen guten Appetit.

Protein Flammkuchen -sehr lecker
leckerer Protein Flammkuchen

 

Fitness Gericht – Protein Flammkuchen

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.